Merksätze

Merksätze wurden früher als Eselsbrücken diffamiert, heute darf man sie als Mnemotechnik (wörtlich: "Gedächtniskunst") bezeichnen. Das wichtigste an diesen Gedächtnisstützen ist, dass man sich auch nach vielen Jahren noch erinnert, was die Anfangsbuchstaben oder -silben bedeuten; ohne das Wissen um die Inhalte wirken sie hohl.

In der Grundschule habe ich 1968 gelernt:
Nie ohne Stiefel wandern! Norden Osten Süden Westen

Mein Vater erklärt mir jeden Samstag unseren Nachthimmel! Moderne Version des Planetensystems, ohne Pluto; mit letzterem hieß es früher: ...unsere neun Planeten, aber Pluto wird seit einiger Zeit nicht mehr zu den Planeten gezählt.

Die Nebenflüsse der Donau (gelernt 1970 im Erdkundeunterricht, häufig vergessen, leicht wieder gelernt):
Iller, Lech, Isar und Inn
fließen rechts zur Donau hin -
Wörnitz, Altmühl, Naab und Regen
kommen ihr von links entgegen.

Welcher Seemann Liegt Bei Nanny Im Bett? Die sieben ostfriesischen Inseln von Ost nach West: Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist und Borkum.

Die acht Aldohexosen (Zuckermoleküle mit einer Aldehydgruppe, 1977 gelernt, nie vergessen):
Alle Alten Glucken Möchten Gern Im Garten Tanzen:
Allose, Altrose, Glucose, Mannose, Gulose, Idose, Galactose, Talose

Die vier Ketohexosen (mit Mitschülern erfunden 1977 im Chemie-Leistungskurs):
Psychiater frustrieren sogar Talenten!
Psicose, Fructose, Sorbose, Tagatose

Die ersten sieben Dicarbonsäuren (gelernt 1980 an der Uni Köln):
OMAs BERNSTEIN GLänzt wie ADIs PIMmel!
Oxalsäure, Malonsäure, Bernsteinsäure, Glutarsäure, Adipinsäure, Pimelinsäure

 

Und wo wir gerade im Unterleibsbereich sind ;-):
Windrichtungen (gelernt 2003 beim Sportbootführerschein):
Pinkelst du nach LEE, dann geht es in die See!
Pinkelst du nach LUV, dann geht es auf dich druff!

Systematische Hierarchie in der Biologie (gelernt 1980 an der Uni Köln):
KLASSE ORDNUNG herrscht in der FAMILIE, wenn der GATTe ARTig war.
(Gatte steht für GATTUNG.)

Liebe Zelle, paar dich doch! Meiose: Leptotän, Zygotän, Pachytän, Diplotän, Diakinese

Ich poche manchmal an Türen! Mitose: Interphase, Prophase, Metaphase, Anaphase, Telophase

Liebe Berta, Bitte Comme Nicht Ohne Frische Nelken! (2. Periode: Lithium, Beryllium, Bor, C=Kohlenstoff, N=Stickstoff, O=Sauerstoff, Fluor, Neon)

Makro-Nährelemente:
COHNS Margarete Kocht Prima CafFe: C,O, H, N, S, Mg, K, P, Ca, Fe

Mikro-Nährelemente:
Meine Cumpels Zechten im Club Bis Morgens: Mn, Cu, Zn, Cl, B, Mo

Wenn Merksätze in einer solchen Vielzahl aneinandergereiht werden, wird es unsinnig, denn dann stehen sie vor den Inhalten, und eigentlich sollen sie ja hinter einem gelernten Inhalt stehen. Abschließend möchte ich daher sagen: eine einzelne Eselsbrücke ist kein Stuss, denn beim Lernen von komplizierten Inhalten kommt man irgendwann an den Punkt, wo einem alles nur noch im Kopf herumschwirrt. In so einem Fall bringen Merkregeln wieder System ins Denken, und dafür sind sie nützlich.

Wer noch mehr Regeln finden möchte, findet im Internet für dieses Thema mehr oder weniger intelligente "Spezialseiten". Viel Spaß dabei!